Mit Netzwerkvirtualisierung das Business fördern

Der Druck auf Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen schneller auf den Markt zu bringen, erhöht auch die Erwartungen an die IT. Nachdem bereits bei Servern und Storages im Datacenter die Virtualisierung Einzug gehalten hat, folgt deshalb nun auch die Netzwerkinfrastruktur diesem Trend.

Unternehmen müssen heutzutage mit zunehmender Geschwindigkeit neue Marktanforderungen erfüllen, um so ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Damit den Businessanforderungen zeitnah entsprochen werden kann, braucht  es  aber  eine  strukturelle  Umorganisation der Netzwerkinfrastruktur. Die früher von Netzwerken erwarteten Leistungen in Sachen Kosten, Energieeffizienz und Hochverfügbarkeit werden nämlich den sich ändernden Gegebenheiten nicht mehr gerecht.

Die Kunden der IT-Abteilung erwarten heute mehr und mehr eine flexible Handlungsweise, um die an sie gestellten Erwartungen in Sachen Mobilität, Agilität und Sicherheit gewährleisten zu können. Diese Forderung nach einer Verkürzung der «Time to Service», also neue Dienste und Applikationen schneller bereitzustellen, geht einher mit einer fortschreitenden Automatisierung im Bereich Netzwerk- und Informationssicherheit.

►  Hier finden Sie den Artikel zum Thema:  Artikel Netzwerkvirtualisierung – Netzmedien (19.04.17)  *

 

Axians GNS AG  Im Halbiacker 7, CH-8352 Elsau
Postadresse: Postfach 3280, CH-8404 Winterthur
Tel. +41 52 368 79 79,  info.gns@axians.ch


 

* Artikel erschienen in der „Netzwoche“ 7/2017 vom 19.04.2017, www.netzwoche.ch